Willkommen

Schön ist sie die Advents- und Weihnachtszeit mit ihren vielen Bräuchen, dem Licht, dem Schmuck. So mag ich es auch, wenn in unseren Kirchen die leuchtenden Weihnachtsbäume stehen.

Doch zugleich ist es mir wichtig zu sehen, was hinter all dem Schmuck und den Bräuchen steht. Auf unserem Bild sieht man Jesu Worte von der Barmherzigkeit nur auf dem zweiten Blick, nur im Hintergrund. Dabei sind es diese Worte und Taten, die Advent und Weihnachten überhaupt erst zu einem frohen Fest werden lassen. Unsere Sehnsucht nach Gemeinschaft, Friede und Güte kann durch noch so viel Dekoration nicht gestillt werden, durch unser Vertrauen in Jesus Christus aber schon. Dafür sind unsere Kirchengemeinden da: Sie sollen Orte sein, in denen Gottvertrauen wachsen kann.

Pfarrerin Sabine Schneider

Der aktuelle Gemeindebrief

An dieser Stelle finden Sie den aktuellen Gemeindebrief:

Aktuelles

Kerstin Löfflad, Melanie Wolfinger und Doris Löw feierten einen Gottesdienst für die Jüngsten. „Brücken bauen“ hieß dieser Minigottesdienst. Eine Brücke zwischen den Kirchengemeinden Ebermergen und Mauren war der Gottesdienst schon deshalb, weil er von beiden Gemeinden für beide Gemeinden vorbereitet und gefeiert wurde. Dank sei den drei Brückenbauerinnen. 

Gemeinsame KV-Wochenende gehören zum festen Jahresprogramm der beiden Kirchenvorstände Ebermergen und Mauren. Am 10. / 11. Mai trafen sich deshalb „alte Hasen“ und auch die „Neuen“ zu einem zweitätigen Austausch unter Anleitung eines Referenten der Gemeindeakademie Rummelsberg in Mauren. Gerade uns Neuen sollten die zwei Tage einen guten Start in die Arbeit im Kirchenvorstand ermöglichen.

Der  Titel  Dekan  bedeutet  ursprünglich  „Vorsteher  von  zehn“.  Herr  Dekan Heidecker ist das leider schon seit einiger Zeit nicht mehr. Denn von den 11 Pfarrstellen,  die  es  in  unserem  Dekanat  gibt,  sind  ab  September  nur  noch sieben besetzt. Wobei Herr Heidecker mit einer halben Stelle Dekan und mit einer halben Stelle erster Pfarrer in Donauwörth ist. 

Evangelische-Termine Teaser

So, 15.12. 10 Uhr
Pfarrerin Sabine Schneider
Harburg-Mauren St. Walburga
So, 15.12. 17 Uhr
Pfarrerin Sabine Schneider
Mauren Schlösslesberg
So, 22.12. 10 Uhr
Pfarrerin Sabine Schneider
Ebermergen St. Peter und Paul

e-gesang.de

Jede Woche eine Perspektive auf e-wie-evangelisch.de
Der HERR sprach zu Mose: Das ganze Volk, in dessen Mitte du bist, soll des HERRN Werk sehen.
2.Mose 34,10
Jesus zog umher in ganz Galiläa, lehrte in ihren Synagogen und predigte das Evangelium von dem Reich und heilte alle Krankheiten und alle Gebrechen im Volk.
Matthäus 4,23

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier .